Startseite
Wir über uns
unser Hund
Aktuelles
Termine
Züchter
Welpen
Ansprechpartner
Fotoalbum
Impressum
Datenschutzerklärung


Unser Hund,

der Teckel, Dackel oder Dachshund...

 

Der deutsche Teckel ist nicht nur unter diesen drei Namen bekannt, die Ziffer Drei hat beim Dackel eine besondere Bedeutung: er kommt in drei Haararten und in drei Größen vor.

 

Der Kurzhaardackel ist die Ur-Form des Teckels. Er zeigt ein kurzes, dichtes, glänzendes und eng anliegendes Haar am ganzen Körper. 

© Barbara Conrad

 

Der Rauhhaardackel ist heute der bekannteste und beliebteste Vertreter der Rasse. Er entstand durch das Einkreuzen von Schnauzern und Terriern. Ihn zeichnet ein dichtes, harsches Deckhaar, buschige Augenbrauen und ein deutlicher Bart am Fang (Maul) aus.

© Barbara Conrad

 

Der Langhaardackel besticht durch seine Eleganz und war vor allem in den Jahren nach dem Krieg die beliebteste Dackelrasse. Er trägt ein schlichtes Haar, das am Körper anliegt und sich am Hals und an der Unterseite des Körpers bis hin zur Rute verlängert, wo es eine sogenannte "Fahne" bildet.

© Barbara Conrad

 

Alle drei Haararten gibt es in drei Größen:

Die Kleinsten sind die Kaninchenteckel, es folgen die Zwergteckel und schließlich derNormalschlag.  Ausschlaggebend für diese Einordnung ist der Brustumfang der Hunde.


Kurzum: Drei mal drei - für jeden Geschmack ist was dabei!

 

Der Teckel gilt als idealer Familien- und Begleithund. Außerdem ist er der kleinste deutsche Jagdgebrauchshund, der zur Baujagd, zum Stöbern, auf der Wundfährte sowie am und im Wasser eingesetzt wird.

Er ist ein liebenswerter Pfiffikus, der sich durch außergewöhnliche Individualität, Mut, Treue und Gutmütigkeit auszeichnet. Oft wird er auch als "Philosoph" dargestellt, denn er verbindet Witz und Geist, weil

... er den Schalk hinter den Ohren hat,

... er bei aller Liebe zum Menschen ein Eigenleben führt und, wenn es sein muss, auch einmal einen Dickkopf aufsetzt.

So sgen viele Jäger mit Recht: "Wir haben einen Hund und einen Dackel!"

 

Als ausgesprochen starke Hundepersönlichkeit eignet sich der Teckel als Wächter für Haus und Wohnung, ohne dabei ein tollkühner Draufgänger zu sein.

Ausgedehnte Spaziergänge sind auch für seine kurzen Beine kein Problem, Spiel und Streicheleinheiten sind ein Muss.

Übrigens: den "falschen" oder "hinterhältigen" Dackel gibt es nicht! Hunde, die diese Eigenschaft zeigen, sind dazu gemacht worden.

 



info@hannover-teckel.de